Übersicht der aktuellen Seite:

Kopfbereich der Seite

Logo Bernd Hanrath

Die Inhalte:

Bernd Hanrath - freiberuflicher
Maler und Illustrator

Bernd Hanrath hat sein künstlerisches Schaffen der realistischen Natur-Darstellung gewidmet. Obwohl er sich auch Ausflüge in die Portrait- und Stilllebenmalerei gestattet, ist doch die Darstellung unserer heimischen Tierwelt seine Profession und Passion.

Seine Gemälde kann man sowohl bei Versammlungen der Jägerschaft als auch bei internationalen WildlifeArt-Ausstellungen finden. Beim Landesjagdverband ebenso wie im Kunsthandel. Bei Wettbewerben der Deutschen Ornithologischen Gesellschaft genauso wie bei Kunstausstellungen der beiden Nationalparks im Harz und in der Eifel. Seine Illustrationen in der Zeitschrift “Wild&Hund” erreichen regelmäßig einen großen Leserkreis.

Letzter Eintrag unter Aktuelles

Ich male keine Möpse mehr! (03.03.2016)

keine Möpse

Artikel lesen »

Bernd HanrathEin Maler, der sich ganz auf das Malen von Hirschen, Füchsen und Wildschweinen und Co spezialisiert, ist schnell unter den etablierten Vorurteilen begraben. Das stört jedoch diesen Maler nicht, im Gegenteil: mit seinen Motiven unterwirft er sich doch dem Urteil eines Publikums, das nicht nur fachkundig ist, sondern seine Bilder auch emotional betrachtet. Und genau dieses Wissen und auch die Gefühle braucht der Maler in gleicher Weise , um “lebendige” Tiere zu malen. Er sieht in seiner Motivwelt nichts Einengendes, eher eine Herausforderung. Mit Tieren, die uns allzu vertraut erscheinen, etwas Neues zu schaffen ist für ihn befriedigende Auseinandersetzung mit dem heute oft gebrauchten Begriff “Kreativität”. Dies wird besonders bei seinen XXL-Bildern deutlich. Durch die Konzentration auf das Tier in ungewöhnlichem Ausschnitt oder in übernatürlicher Größe wird deutlich, wie nahe dem Betrachter ein Tier durch die Sichtweise eines Künstlers gebracht werden kann. Ein Wildschwein oder ein Hirsch im Maßstab 1:1 vermittelt auch dem Zivilisationsmenschen etwas von der Faszination der uns umgebenden Tierwelt. Fast wie nebenbei erscheinen diese Gemälde so zeitgemäß, dass sie sich auch in moderner Innen-Architektur als eigenständiges Kunstwerk behaupten können.